Amazing Grace

 

Amazing grace how sweet the sound

That saved a wretch like me

I once was lost but now I’m found

Was blind but now I see.

 

T’was grace that taught my heart to fear

And grace my fears relieved

How precious did that grace appear

The hour I first believed.

 

How sweet the name of Jesus sounds

In a believers ear

It soothes his sorrows, heals the wounds

And drives away his fears.

 

Must Jesus bear the cross alone

And all the world go free?

No, there’s a cross for ev’ry one

And there’s a cross for me.

 

Thro’s many dangers, toils and snares

I have already come

‘tis grace that brought me safe thus far

and grace will lead me home.

 

When we’ve been there ten thousand years

Bright shining as the sun

We’ve no less days to sing God’s praise

Than when we first begun.

Erstaunliche Gnade - welch süßer Klang-

Die ein Wrack wie mich errettete!

Einst war ich verloren, aber nun bin ich gefunden worden,

War blind doch nun kann ich sehen.

 

Gnade war’s, die mein Herz Furcht lehrte,

Und Gnade erlöste mich von meinen Ängsten:

Wie köstlich erschien mir diese Gnade

Zu der Stunde, da ich zu glauben begann!

 

Wie süß Jesus‘ Name klingt

Im Ohr eines Gläubigen

Er mildert seine Sorgen, heilt die Wunden

Und jagt die Angst davon.

 

Muss Jesus das Kreuz alleine tragen

Und alle Welt wird befreit?

Nein, es gibt für jeden ein Kreuz

Und es gibt auch ein Kreuz für mich.

 

Durch viele Gefahren, Mühseligkeiten und Fallen

Bin ich bereits hindurchgegangen;

Gnade war’s, die mich sicher so weit brachte,

Und Gnade wird mich heim geleiten.

 

Selbst wenn wir zehntausend Jahre dort verbracht hätten,

Hell scheinend wie die Sonne,

Hätten wir nicht weniger Tage Gottes Lob zu singen,

Als ob wir gerade erst damit begonnen hätten.